25 000 Tote sind genug: Aufruf zu Demonstration am 13. Juni in Rostock

„Für grenzenlose Humanität – gegen die europäische Grenzpolitik“, so heißt das Motto des Bündnisses, das am 13. Juni zu einer Demonstration in Rostock
aufruft.

Starten wird der Aufzug um 14:00 Uhr auf dem Doberaner Platz. „In Zeiten, wo Flüchtlingsboote abgeschossen werden, um vermeintliche Schlepper auszuhebeln, muss Solidarität denjenigen gegenüber gezeigt werden, die Opfer der katastrophalen europäischen Grenzpolitik sind“, so der Sprecher des Bündnisses Jens Knoop. „Europa lebt auf Kosten jener, deren Land täglich zerstört wird. Zum Beispiel, weil Deutschland tonnenweise Waffen in Krisengebiete entsendet und der Armutsspirale kein Ende setzt“, holte er
weiter aus.

Das breit aufgestellte Bündnis sieht sich in der Pflicht, etwas gegen diese Entwicklungen zu unternehmen. Monty Schädel, der Anmelder der Demonstration
und Mitglied der DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegenerInnen) kann die Losung des Bündnisses nur voll unterstützen.
Aus dem Aufruf des Bündnisses geht hervor, dass man sich auch besonders mit den hier lebenden Flüchtlingen solidarisiert und gerade für diese mehr
Mitbestimmungsmöglichkeiten und ein menschenwürdiges Leben fordert.

Mehr Informationen und den vollständigen Aufruf zur Demonstration finden
sie unter www.humanity.blogsport.de !

Teile es Anderen mit !:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • RSS